Kranker Rauch(er)fetischmus

Bei der facebook-Gruppe „Raucher in Deutschland“ wundert einen eigentlich gar nichts mehr. Übelste Schmähungen gegen Rauchgegner, Nazivergleiche, ausländerfeindliche Hetze, alles das kann man auf dem Kanal, dessen Patienten sich als „bewusste“ und „freiheitsliebende“ „Genießer“ (miss)verstehen, regelmäßig erleben. Aber an manchen Tagen wird sogar die tägliche, schon fast zur traurigen Routine gewordene Geschmacklosigkeit noch untertunnelt. Heute ist so ein Tag. Eine „Petra Cologne“ stellt ein Foto ihrer 16-jährigen Tochter aus, die eine Zigarette raucht:

"Petra Cologne" mit perversem Rauchfetischmus

„Petra Cologne“ mit perversem Rauchfetischmus (Quelle)

In Anbetracht der Tatsache, dass das Rauchen eine extrem schädliche Verhaltensweise ist, fragt man sich dann schon, warum eine Mutter stolz ist, wenn ihre Tochter gerade dabei ist, eine schwere und in vielen Fällen tödliche Drogenabhängigkeit zu entwickeln oder bereits entwickelt hat. Man könnte fast meinen, der Mama gefällt es, wenn ihr Kind dereinst an Lungenkrebs oder einer anderen leider oft tödlichen Folge des Tabakkonsums leiden wird.

Aber der Tag ist sicher nicht mehr fern, da wird man auf facebook eine Gruppe „Fixer in Deutschland“ eröffnen und wir dürfen dann erleben, wie Beiträge gepostet werden: „Mein Sohn ist 12 und hat gerade angefangen zu drücken!“. Unterlegt natürlich mit einem Foto, wo der „stolze“ Papa oder die ebenso stolze Mama das Kind ablichtet, wie es sich gerade die Nadel aus dem Arm zieht nachdem der „Genuss“ vollzogen wurde.

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

21 Gedanken zu „Kranker Rauch(er)fetischmus

  1. Dick Rauch sagt:

    Leider darf sie ja rauchen, auch wenn sie erst 16 ist. Denn das Mindestalter von 18 gilt nur für die Öffentlichkeit und hier scheint die Göre in einem privaten Bereich (Terrasse oder so) zu qualmen. Das ist noch eine Gesetzeslücke, so wie auch z.B. Schwangerer rauchen dürfen – sogar in der Öffentlichkeit übrigens. Widerlich!

  2. Wolverine sagt:

    wie ueblich purer nonsens. zur definition von fetishism: http://www.icd-code.de/icd/code/F65.-.html
    das verhalten auf dem photo ist zwar nicht gut zu heissen aber wenn jemand in diesem photo sexuelle handlungen (fetishismus) sieht ist das kein zeichen von gesundheit.

    • peterrachow sagt:

      Bevor Du hier herummotzt, willst Du Dich bitte erstens einer korrekten Rechtschreibung befleißigen. Groß- und Kleinschreibung ist zwar ein Thema mit dem es bildungsferne Schichten nicht so haben. Trotzdem sollte man sich diesbezüglich bemühen. Der Begriff heißt daher korrekt „Fetischismus“.

      Und zweitens gibt es nicht nur sexuellen Fetischismus gem. ICD sondern z. B. auch einen religiösen. Also, erst schlau machen, dann mosern!

      • Nieraucher sagt:

        Wolverine, da sieht sich wohl einer als Mitglied der X-Men. Und ich sehe nur den aggressiven kleinen Vielfraß hier 😀

  3. Kommissär Bärlach sagt:

    Ich hab zwar keine Ahnung, welche Intention die Mama da hatte, aber der deutlich ältere Peter hat auf das Foto angebissen und hält die Kleine für eine O-Ton: „heiße Maus“. Wäre nicht die erste Raucherromanze, bei der der Schwiegersohn älter als die Mama ist 😀

    Wenn das überhaupt ihre Tochter ist. So genau nimmt es Petra scheinbar nicht mit der Wahrheit. Auf ihrem FB-Profil hat sie ein Foto von einer Frau gepostet und kommentiert: „30 Euro Schnitt von mir geschnitten und gestaltet“. Bei TinEye bekommt man für das selbe Bild 20 Treffer. tststs

    • peterrachow sagt:

      Witzig ist auch das Video „Polterabend von gestern“: Gepostet am 29.12.14. Das Video wurde aber offenbar im Hochsommer aufgenommen. Na ja, Raucher eben. Die haben es nicht so mit der Realität.

      • Wolverine sagt:

        correct spelling ist was fuer gute doitsche, geht mich nichts an (^_^). religious fetishism hat mich aber wirklich zum lachen gebracht. erst schlau machen, dann den schlauen spielen. in deinem article geht es nicht um religion sondern raucher als menschen mit sexual deviant behavior zu zeigen. weil fetishism für hypocrites unmoralisch ist. (^_^)
        darum ist dein article bullshit und dein antwort erst recht.

      • peterrachow sagt:

        I wonder if the fact that you don’t understand my article could be based on the fact that you don’t understand the German language to an extent which is mandatory when dealing with text work more complex than a simple „Smoking is cool!“.

        Smoking for hardcore smokers has clearly the implication of a more or less fetishistic approach to things. To learn about non-sexual fetishism I recommend the article http://en.wikipedia.org/wiki/Fetishism as an introduction.

        Hardcore smokers for example believe that smoking is something admireable and desirable. In their point of view the habit gives them certain powers non-smokers will never encounter. E. g. being cool, gain mental stability, be more creative or to gain more mental abilities than the average non-smoker (we know this is mere bullshit, nonetheless). Or to say it in other words, militant smokers think smoking gives them extra powers. Now you understood the link to anthropological fetishism?

  4. Wolverine sagt:

    Although your English is pretty nice your main statement is still bullshit. Your article has nothing to do with anthropological fetishism and a few random quotes from wikipedia can’t obfuscate that.
    The point is: the photo posted on facebook is questionable because it depicts a minor smoking. But it’s not fetishistic, neither sexual nor in a religious way. And trying use the word fetishism to evoke hypocritical feelings of a potential deviant sexuality in your readers is disgusting. You blatantly tell that you think your readers are stupid.

    • peterrachow sagt:

      „You blatantly tell that you think your readers are stupid.“

      Your proven inability to understand that there is something we call „smoking fetishism“ indicates I’m on the right track. 😉 EOD

  5. Wolverine sagt:

    No.

  6. Wolverine sagt:

    Da du mir jetzt auch noch gönnerhaft daherkommst nochmal auf Deutsch: Der ursprüngliche Artikel hat mit Fetischismus der einen oder anderen Sorte nichts zu tun. Nachdem ich unter Zuhilfenahme der ICD auf diesen Sachverhalt hingewiesen habe war es absehbar, daß du die Angelegenheit mit Verweis auf religiösen Fetischismus hinzubiegen versuchen würdest. Mehr als ein wenig Wikipedia-Wissen hast du ja nicht zu bieten, insofern war es vorherzusehen, daß du hier ( http://de.wikipedia.org/wiki/Fetischismus ) einfach die nächste Alternative wählen würdest. Zumal anzunehmen ist, daß du mit Version 3, also mit marxistischer Gesellschafstheorie, restlos überfordert gewesen wärst.
    Der plumpe Versuch, religiöse Begrifflichkeiten dahingehend zu vergewaltigen, daß sie auf Raucher anwendbar werden wird aber trotz aller Berechenbarkeit wirklich äußerst erheiternd, zumal du sogar – Alleskönner und -wisser der du bist – nebenbei auch noch deine Englischkenntnisse zur Schau gestellt hast, die sich immerhin auf solidem Pennälerniveau bewegen. (^_^)
    Ein weiterer Beleg, daß der Artikel ausdrücklich auf deviantes Sexualverhalten bezogen war oder zumindest auf das, was sich kleine Geister wohl darunter vorstellen mögen, ist übrigens die Überschrift, in der von „krankem“ Fetischismus die Rede ist. Da du wohl nicht ernsthaft Religion oder religiöse Ritualpraktiken als „krank“ bezeichnen willst bleibt also auch hier nur die ICD-Variante übrig.
    Auf dem beanstandeten Foto jedenfalls findet sich weder eine junge Frau bei der Religionsausübung, ja nichteinmal bei irgendwelchen esoterischen Humbugverrichtungen, und schon gar nicht ist das Bild für einen unvoreingenommenen Betrachter fetischistisch im sexuellen Sinn aufgeladen. Welche Qualitäten der Betrachter bzw. du darüberhinaus in das Foto hineininterpretieren ist hingegen äußerst aufschlußreich, vor allem weil es bei dir ja offensichtlich für Erregung gesorgt hat. (^_^).
    Da deine ziemlich gewagten begrifflichen Neudeutungsversuche (nochmal zum Mitschreiben: du deutest in deinen weiteren Rechtfertigungsversuchen Tabakkonsum wenn auch ungewollt als religiöse Handlung! Gilt dann in „Tabaktempeln“ eventuell die Religionsfreiheit?) aber sowieso erst nach meinem Kommentar erfolgten und im ursprünglichen Artikel davon nichts zu lesen war bleibe ich dabei: die Überschrift ist pure Bauernfängerei. Mit der auch in anderen Artikeln anzutreffenden Methode, Raucher anhand wenig oder gar nicht belegter Behauptungen und absurden Wortverdrehereien moralisch möglichst fragwürdig erscheinen zu lassen, magst du vielleicht vor deinem einfältigen Fanclub brillieren, für den denkenden Leser hingegen stempelst du dich zur Lachnummer.
    Und das ist insofern Schade, weil du ja durchaus Recht damit hast, daß eine Minderjährige nicht rauchen sollte.

    Und weil du in deiner Selbstüberschätzung sehr berechenbar bist gehe ich jetzt davon aus, daß du entweder auf Tippfehlern herumreitest, dich in weiteren absichtlichen Falschverstehereien ergehst oder einfach ein „Ich hab aber trotzdem Recht!“ fabrizierst und damit nichts substantielles mehr zur Diskussion beitragen wirst.
    Im güntigsten Fall nimmt dir dein Fanclub aber die Arbeit ab, indem er durch dümmliche persönliche Anmachen, „Mimimi“-Fotos oder anderen debilen Unfug den Themenstrang unleserlich macht.
    Darum wünsche ich euch verkappten Raucherfetischisten – so fasziniert wie ihr als Nichtraucher von dem Thema seid kann man euch gar nicht anders bezeichnen – viel Spaß dabei und amüsiere mich schon im voraus. (^_^)

  7. Wolverine sagt:

    Unter deine Antwort passt jedenfalls q.e.d. Wenns komplex wird verweigert der Unfehlbare. (^_^)

    • peterrachow sagt:

      Offenbar fällt es Dir schwer zu begreifen: Ich habe keine Lust Diskussionen zu führen, die zu nichts führen. Du willst es nicht lernen, also lassen wir das.

      Machen wir es einfach so: Du hast Recht und ich meine Ruhe. Ist das OK für Dich?

      • Destruxol sagt:

        Ich glaube Alex ist neidisch, weil dein Blog Leser hat und seiner nicht 😀

      • peterrachow sagt:

        Woran hast Du erkannt, dass sich hinter „Wolverine“ Alex verbirgt? Bei mir war es die Tatsache, dass er sich erst verstellt hat und dann die Hosen heruntergelassen hat und unbedingt den intellektuellen Schw…vergleich wollte. 😉

        Aber immerhin hat er es geschafft, einen Proxy in USA zu benutzen und nicht mehr über den T-Com Einwahlknoten Schwäbisch Hall hier aufzuschlagen.

  8. Matthias Aichmaier sagt:

    Also ich hab auch sofort gedacht, dass das nur unser Swabian Stallion sein kann. Der Typ ist einfach schwerst frustriert. Deshalb auch immer die Verweise auf das angeblich „deviante Sexualverhalten“ der anderen. Das Jägerlein kommt halt einfach nicht zum Schuss und leidet deshalb ganz offensichtlich Höllenqualen. Ein Tipp: Wenn es mit unbezahlten Sexualpartnern so gar nicht klappt, dann geh halt jetzt doch mal in den Puff und lass Dampf ab, Alex. Irgendwann explodierst Du sonst noch oder kriegst einfach ’nen Herzkasper. Und dann haben wir gar nix mehr zu lachen. Obwohl, Dein ellenlanges Geschwurbel war einfach todlangweilig. Ich hab’s auch nicht nicht zum Ende durchgehalten. Mittlerweile glaub ich einfach, bei Dir ist sowieso nix mehr zu retten. Aber egal, wen interessiert’s?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: