Schlagwort-Archive: Heinz Pilchner

Rauchen runiert die Zähne

Auf die negativen Auswirkungen des Rauchens habe ich hier im Blog dauernd verwiesen. Krebs, Herzinfarkt, COPD, Schlaganfall, auf das alles hat der „Genießer“ die große Chance. Aber Rauchen ruiniert auch die Zähne. Unsere Partnerseite „raucherdossiers“ hat dies thematisiert (Link). Und auch hier im Blog kann man sehen, wie „erotisch“ ein Rauchergebiss wirken kann (Link).

Aber jetzt kommt etwas, das sollten sie sich nur mit einer gehörigen mentalen Vorbereitung zu Gemüte führen. Es handelt sich um den im Blog hier auch bereits ausführlich gewürdigten Raucheraktivisten Heinz „Heiner“ Pilchner aus Bielefeld, der sich gerne anderen Rauchern auf facebook mitteilt und seine Ansichten zum Nichtraucherschutz regelmäßig mit deftigen Worten unterlegt.

Klicken sie auf den Link am Ende des Textes. Ich weise aber daraufhin, dass Sie den Link auf eigene Gefahr besuchen. Ich hafte nicht für Personen- oder Sachschäden an ihrem Körper oder Ihrem Eigentum.

Hier klicken!

Advertisements
Getaggt mit

„Raucher in Deutschland“: Und weiter wird beleidigt

Diesmal gegen die neue österreichische Gesundheitsminsterin, die ein vollständiges Rauchverbot in der Gastronomie will:

Hans-Peter Faßbender: Die Bekloppte
Heiner Pilchner: Ist das ein Mann ?????
Ron Blu:  😉
Günther Egner. Oid, bläd und fett des Weib

(Quelle)

Ja, so spricht der „tolerante“ Rauchermob. Ganz abgesehen davon, dass die sich dergestalt Äußernden, zumindest so sie ein verwertbares Profilbild haben, ebenfalls höchstens in die Kategorie „unattraktiv“ fallen.

 

Rauchermob pöbelt gegen neue österreichische Gesundheitsminsiterin

Rauchermob pöbelt gegen neue österreichische Gesundheitsminsiterin

 

 

Getaggt mit , , ,

Ronald Blumberg und Heinz Pilchner – Wenn Nazivergleich auf Pöbelei trifft

Heinz Pilchner hat eine ganz besondere Meinung zu „Pro Rauchfrei“:

Heiner Pilchner: Po Auchfrei ist ein Haufen von Hirnamputierten !!! Hochinteressant für Pathologen !!!

Und Ronald Blumberg aus Radevormwald hält „Pro Rauchfrei“ nicht nur für Ratten und KZ-Aufseher sondern nun auch für Hilfstruppen von Joseph Goebbels:

Ron Blu: In den 30er Jahren hätten diese Leute allesamt eine Stelle bei Goebbels im Propagandaministerium bekommen!

(Quelle)

Ja, man kann täglich Dutzende dieser peinlichen verbalen Attacken auf den einschlägigen Raucherkanälen lesen. Dass sich diese Leute nicht schämen, derart asozial im Netz herumzuproleten. Aber egal, ist der Ruf erst ruiniert…

Heinz Pilchner und Ronald Blumberg pöbeln (05-05-2014) auf "Raucher in Deutschland"

Heinz Pilchner und Ronald Blumberg pöbeln (05-05-2014) auf „Raucher in Deutschland“

Getaggt mit , ,

Heinz „Heiner“ Pilchner – Ein Raucherrüpel nimmt kein Blatt vor den Mund

Mit Heinz „Heiner“ Pilchner hat endlich mal wieder ein Raucherrüpel die Bühne betreten, welcher die Fäkalsprache wirklich perfekt beherrscht. Herr Pilchner wird somit zum Symbol der Unterschicht innerhalb der facebook-Gruppe „Raucher in Deutschland“. Aus diesem Grunde möchte ich diese Ikone des Raucherproleten heute einmal entsprechend würdigen.

Heinz Pilchners Fähigkeiten sind nahezu allumfassend. Neben der Fähigkeit, mit faschistoiden Antirauchern in einer klaren Sprache abzurechnen (worüber ich später referieren werde), beherrscht Herr Pilchner außerdem die Kunst der politischen Anlyse perfekt. Ein Beispiel soll die intellektuellen Fähigkeiten des Manns aus Bielefeld auf diesem Gebiet dem Leser/der Leserin plastisch vor Augen führen:

Zu einem von Ronald „Rauchgegner sind Ratten“ Blumberg aus Radevormwald in die Diskussion eingebrachten Vergleich, wer denn wohl die besseren Menschen seien, Raucher oder Nichtraucher, nimmt Pilchner eine treffende Analyse vor. Der Vergleich des Herrn Blumberg wird gezogen zwischen dem deutschen Diktator Adolf Hitler (als „Antiraucher“) und dem Physiker Albert Einstein (als Pfeifenraucher).

Heinz Pilchner mit Hitlerverlgeich

Heinz Pilchner mit Hitlerverlgeich

Heiner Pilchner: Da siehste mal wie das läuft !! Hat nie richtig gelebt – wurde nie gemocht – hat nur Scheiße erzählt – hat sich feige erschossen und hat Millionen ins Unglück gestürzt !!!! Jetzt fangen die Scheiß Grünen mit dem selben Mist an !! Ich hab aber heute keine Angst denen die Fresse zu polieren !!! Mehr sind die nicht Wert !!!

Also analysiert Heinz Pilchner die Person Adolf Hitler so treffend, klar und kompakt mit wenigen Worten wie es andere Biografen (z. B. Joachim C. Fest in seiner umfassenden Hitler-Biografie) nie konnten. Zusätzlich glauben wir Herrn Heinz Pilchner gerne, dass er keine Angst hat, den verhassten GRÜNEN, die ihm ein ordentliches Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen eingebrockt haben, mal  ordentlich die „Fresse zu polieren“. Gekonnt auch, wie der Mann mit der aparten Zahnlücke im Oberkiefer, den Bogen vom Faschisten Hitler zur heutigen Politik, namentlich den GRÜNEN, schlägt.

Kehren wir zurück zum Raucherproleten Pilchner. Heinz Pilchner bevorzugt die direkte, einfache Sprache. Dies ist sicher auch anempfohlen, wenn der eigene restringierte Wortschatz nur knapp einige hundert Wörter enthält. Aber auch mit wenigen Worten kann der Kneipier aus Bielefeld adäquat ausdrücken, was ihn bewegt. Über den Autor dieses Artikels schreibt er beispielsweise auf facebook:

Heinz Pilchner: Der R????? ist ein blöder Depp, er hat kein Hirn und hat kein Pepp !! Vieleicht kann der nicht mal seinen Namen tanzen !!!!

Heinz Pilchner und Adnreas Hüsson (Bielefeld) pöbeln zusammen gegen Rauchgegner 04-04-2014

Heinz Pilchner und Adnreas Hüsson (Bielefeld) pöbeln zusammen gegen Rauchgegner 04-04-2014

Ja, so geht man mit Rauchgegnern um. Wer nicht so will, wie Herr Pilchner, der wird eben einfach mal derb beleidigt. Das ist die Sprache, die der Gastronom und Sänger einer kleinen Rockcoverband beherrscht. Und das ist die „gelebte Toleranz“ des Tabakfreundes.

Herr Pilchner lässt sich insgesamt nicht gerne hineinreden. Und was er privat so treibt geht niemanden etwas an. Diese Freiheit ist er bereit auch mit Klauen und Zähnen zu verteidigen:

Heinz Pilchner: Was interessiert denn diese Wichser meine Gesundheit !! Sind doch nicht meine Eltern !! Die sollen sich verdmmt noch mal um die wirtschaftliche Stärke und um ein Kriegsfreies Deutschland kümmern !! Das können die nicht und darum wird anderer Tobawoo gemacht !!! Es ist doch nur noch zum kotzen !!!!!!!!!!!!!!!!!

Heinz Pilchner nennt Politiker "notorische Masturbanten" (oder so ähnlich)

Heinz Pilchner nennt Politiker „notorische Masturbanten“ (oder so ähnlich)

Wir lernen: Politiker, die sich für die öffentliche Gesundheit einsetzen sind „Wichser“. Ein Ausdruck der bei den Unterschichtlern in „Raucher für Deutschland“ fast inflationär verwendet wird.

Aber nicht nur die meisten Politiker sind dem Raucherrüpel Pilchner ein Dorn im Auge, auch sog. „Denunzianten“ mag er nicht. Da fällt dann schon mal der Begriff „dr…… A……“:

Heinz Pilchner Peeeeetraaaaa !!! Das muß heißen “ Das dreckigste Arschloch in diesem Land “ !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Heinz Pilchner aus Bielefeld über eine Diskussion bei "pro rauchfrei"

Heinz Pilchner aus Bielefeld über eine Diskussion bei „pro rauchfrei“

Mit der Vokabel „dreckigstes Arschloch“ meint offenbar er jene Menschen, die Verstöße gegen Rauchverbote in Gaststätten beim Ordnungsamt anzeigen (Link zur Diskussion auf „Raucher in Deutschland“). Eine Personengruppe also, die, so steht zu vermuten, auch Herrn Pilchner das Leben schwer macht. Denn wie man im Internet erfahren kann, betreibt der Mann selbst eine Kneipe in einem Gartengelände in Bielefeld (Link). Und nun darf er nicht mal mehr in seiner eigenen Kneipe rauchen. Aber immerhin, der Mann weiß sich zu wehren. Und sollte sich wirklich mal so ein GRÜNES „dreckiges Arschloch“ in die Kneipe des Herrn Pilchner verirren, bekommt dieser „Wichser“ garantiert ordentlich „eine in die Fresse„, damit der „Depp“ auch ja nicht wiederkommt. (Begriffe in Kursivschrift stellen Originalzitate von Heinz Pilchner dar).

Aber nicht nür über Politik verbreitet sich Heinz Pilchner in der Öffentlichkeit. Auch das Sexualleben seiner Mitmenschen ist dem attraktiven Mittfünfziger , der sogar einen neuen modischen Style kreiert hat, indem man 2 Lesebrillen übereinander trägt, den sog. „Doppelwhopper à la Pilchner“, ein Anliegen. Über den Autor dieses Blog äußert er im Zusammenhang mit dessen Sexualleben:

Heinz PilchnerSollen wir denn noch breit treten welche den schon rangelassen hat ???? Neee dafür hab ich zu viel Stolz !! Will doch nicht die Mädels in Misskredid bringen !!!!!!

Heinz Pilchner berät über erotische Fragen

Heinz Pilchner berät über erotische FragenHeinz Pilchner – Ein Erotikberater

 

Liebe Leserinnen und Leser, abschließend möchte ich meine Begeisterung darüber zum Ausdruck bringen, dass wir nun endlich einen neuen Raucherproleten gefunden haben, der die Gossensprache perfekt beherrscht. Dies war dringend nötig, nachdem der Altmeister aus Marburg sich wohl aus Kostengründen aus dem Geschäft zurückgezogen hat.

Getaggt mit , , ,

Ramona Gall, Heinz Pilchner, Andreas Hüsson – Reputationsselbstmord im Netz

Ramona Gall, Heiner Pilchner (bürgerlich Heinz Pilchner), Andreas Hüsson und einige andere Mobraucher treten zur Zeit täglich mit mehreren Postings in einer absolut derben Fäkalsprache in die Öffentlichkeit. Ihre Auswahl an Schimpfbegriffen für Rauchgegner ist dabei aber eher beschränkt. Dies unterscheidet sie klar vom Altmeister des Qualmrüpelns, dem bekannten Herrn aus Marburg. Es tut ihrer ungeheuren verbalen Aggressivität aber keinen Abbruch. Nehmen wir ein Beispiel:

Ramona Gall Diese süddeutsche Kloake Rxxxxx & Company pfeift aus dem letzten Loch. Ohne Lügen wären die nicht mehr existenzfähig. Brauchst Dich nicht entschuldigen, für die ist die Ausdrucksweise angemessen. Am besten gar nicht mehr lesen. (Quelle)

Heiner Pilchner (bürgerlich Heinz Pilchner) Der Rxxxxx ist ein blöder Depp, er hat kein Hirn und hat kein Pepp !! Vieleicht kann der nicht mal seinen Namen tanzen !!!!

Andreas HüssonDer Rxxxxx ist ein hirnverbranntes Arschloch, aber nicht nur das! Der ist auch kriminell, und müsste eigentlich lebenslänglich Internetverbot bekommen! Aber, die rot-grüne Landesregierung von Rheinland-Pfalz lässt ihn sogar Kinder unterrichten!

Die „Kloake“ von Ramona Gall aus Hamburg, die mit einem nicht gerade originellen Begriff, der bereits vor langer Zeit von Jürgen Vollmer aus Marburg als „Webkloake“ für das Forum von raucherwahnsinn.de eingeführt wurde, auftritt. „Blöder Depp“ von Heinz „Heiner“ Pilchner aus  Bielefeld, „hirnverbranntes Arschloch“ von Andreas Hüsson ebenfalls aus Bielefeld. Alles Begriffe, deren öffentliche Verwendung auf eine hochgradig defekte Sozialisation und ein vollkommen deviantes System von Normen und Werten schließen lassen.

Den Damen und Herren von der Raucherfraktion scheint in dem Zusammenhang zudem vollkommen egal zu sein, wie sie damit im Internet (welches ja bekanntlich nichts vergisst) antizipiert werden. Ihre Außenwirkung ist ihnen erkennbar vollkommen gleichgültig. Nehmen wir zum Beispiel Heinz „Heiner“ Pilchner aus Bielefeld: In einer unbeschreiblich brutalen Art rüpelt sich dieser Mann in die Herzen der Fans:

Heiner PilchnerDer Rxxxxx ist ein blöder Depp, er hat kein Hirn und hat kein Pepp !! Vieleicht kann der nicht mal seinen Namen tanzen !!!!

Das Problem: Google hat bereits jetzt ein Top-Ranking für den Mann, was seine verbalen Entgleisungen betrifft:

Heinz Pilchner Google-Score 04-04-2014

Heinz Pilchner Google-Score 04-04-2014

Man sieht, dass der raucherkritische Blog „raucherdossiers“ hier ganz weit vorne ist. Was man aber auch sieht ist, dass Herr Pilchner offenbar sogar eine eigene Firma betreibt. Bemüht nun jemand Google nach Herrn Heinz Pilchner, wird er auf Inhalte treffen, die für Herrn Pilchner wenig schmeichelhaft sind. Solche wie diesen hier zum Beispiel:

Heinz Pilchner und Andreas Hüsson (Bielefeld)  pöbeln zusammen gegen Rauchgegner 04-04-2014

Heinz Pilchner und Andreas Hüsson (Bielefeld) pöbeln zusammen gegen Rauchgegner 04-04-2014

Jetzt haben Herr Pilchner und seine rüpelnden Raucherfreunde aber gleich das nächste Problem: Da die schmähenden Beiträge von ihnen beweisbar sind und von Zeugen gesehen wurden, bevor sie sie löschen konnten, darf über sie im Internet auch öffentlich berichtet werden. Und daraus ergibt sich dann gleich das nächste Problem für die Herrschaften Qualmrüpel: Ihr Google-Ranking wird mit jedem Bericht über ihre verbalen Entgleisungen besser.

Hier mal ein Beispiel wie das aussehen kann. Wir vom Team Raucherwahnsinn bemerkten vor einigen Wochen, dass man, wenn man bei Google den Begriff „Netzwerk Rauchen“ eingibt, auf der ersten Ergebnisseite von Google keinen einzigen kritischen Eintrag sehen kann:

Google-Ergebnisse für "Netzwerkl Rauchen" am 14-03-2014

Google-Ergebnisse für „Netzwerkl Rauchen“ am 14-03-2014

Mit Hilfe einiger SEO-Techniken begannen wir dann, Texte so zu schreiben und Seiten so zu verlinken, dass Tante Google ein paar kritische Seiten möglichst weit vorne plaziert um die Meinungsausgewogenheit wieder herzustellen. Und wer das Team von raucherwahnsinn.de kennt, weiß, dass wir das recht gut drauf haben. Und nicht einmal 2 Wochen später sah dieselbe Abfrage vom Ergebnis her ganz anders aus:

Google Ergebnisse "Netzwerk Rauchen" 20-03-2014

Google Ergebnisse „Netzwerk Rauchen“ 20-03-2014

Man sieht, dass kritische Seiten und Blogs jetzt schon sehr weit vorne liegen. Google-Sucher sehen also in Zusammenhang mit dem Begriff „Netzwerk Rauchen“, einer aggressiven Organisation von Nikotinabhängigen, auch kritische Gegenstimmen.  Aber alles ist verbesserbar, und am 28-03-2014 lag dann folgendes Suchergebnis vor:

Google "Netzwerk Rauchen" am 28-04-2014

Google „Netzwerk Rauchen“ am 28-04-2014

Da die hier genannten kritischen Seiten auch über Rauchermobber wie die Herren Pilchner und Hüsson sowie Frau Gall berichten, nehmen diese Seiten und Blogs natürlich auch für andere Themen das gute Google-Scoring mit. Wer also im Internet als Mobraucher kräftig „die Sau rauslässt“, indem er seine Gegner mit derben Pöbeleien und Beleidigungen belegt (wie es die Herrschaften oben tun) und sich daher auf einer dieser kritischen Seiten wieder findet (wobei mein Blog nur eine davon ist), der „profitiert“ vom Google-Ranking seiner Vorpöbler.

Aber es gibt auch gute Nachrichten für unsere Qualmpöbler und die findet sich in Form eines alten Sprichwortes. Es beginnt mit „Ist der Ruf erst ruiniert…“ Muhahahaha!

Getaggt mit , , , , ,
Advertisements