Schlagwort-Archive: Raucher in Deutschland – facebook

Werner Bertram: Das Ekelbild

Auf der facebook-Seite von „Raucher in Deutschland“ wird wieder nach Kräften gerüpelt, beleidigt und geschmäht. Besonders in die Vollen darf man greifen, wenn das Thema „Ekelbilder“ auf dem Stundenplan steht. Für die Nichtmitglieder der Gruppe der Hardcoreraucher zur gefälligen Erläuterung: Als „Ekelbilder“ bezeichnet man in den hier in Rede stehenden Kreisen die Schockbilder, die demnächst die Tabakkonsumenten vor den schlimmen Folgen des Rauchens warnen sollen und die einen großen Teil der Fläche einer Kippenpackung in Anspruch nehmen werden.

Dass derlei optischer Unrat bei den Schwerstabhängigen aus der Nikotinfraktion nicht besonders beliebt ist, liegt nahe zu vermuten. Besonders kreativ zeigen sich die Damen und Herren der Pro-Lungenkrebs-Fraktion, wenn man Politiker als „Ekelbild“ verunglimpfen kann. Da kann sich der Hass der Nikotinfanatiker endlich mal ungezügelt ausleben. Und ein gewisser Werner Bertram langt dann gleich mal hin:

Werner Bertram - Der Profi für Ekelbilder

Werner Bertram – Der Profi für Ekelbilder (Quelle)

Das, was Werner Bertram als „Ekelbild“ bezeichnet, ist eine Fotografie der Bundeskanzlerin Angela Merkel, der er  zusätzlich eine Art „Schleim“ an den Mund retouchiert hat. Verziert mit der Frage „Wann ist der Mensch hirntot?“ Nun, Herr Bertram hat die Frage vermutlich gerade selbst beantwortet.

Allerdings fragt man sich, warum sich Herr Bertram eigentlich die ganze Mühe mit dem Photoshopping zwecks Bildverfremdung gemacht hat. Auf seiner facebook-Präsenz findet sich nämlich auch das eine oder andere hochpotente „Ekelbild“. Also, lieber Werner, warum denn in die Ferne schweifen…? Guckst Du einfach mal hier!

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

COPD ist wirklich lustig – Teil II

Wer meinte, die Einträge anlässlich eines „Raucher=kurzatmig“-Cartoons auf „Raucher in Deutschland“ (Link zum Bericht) bei facebook seien nun wirklich das Ende der Fahnenstange der Dummheit, der kennt „RiD“ schlecht. Es geht immer noch dümmer. Und zwar wesentlich dümmer:

Ralf Eckhardt: Ziggipause in der 2,4,6 Etage

Lieber Ralf Eckhardt: Treppenhäsuer sind Gemeinschaftsräume und da ist das Qualmen im Haus verboten!

Mathias Derkum: Wohne in der 2 Etage das reicht,Höher wäre SELBSTMORD:

Verehrter Mathias Derkum, nicht das Hochlaufen einer Treppe ist Selbstmord, sondern das Rauchen selbst. Allerdings mit dem „Vorteil“, dass dieses quasi auf Raten stattfindet. Dies sichert langfristig den Profit der Tabakdrogenindustirie, die diesen nicht hätte, wenn der Raucher nach der ersten Kippe gleich ins Gras beißen würde. So hat die Tabakmafia die Möglichkeit, viele Zehn- oder gar Hundertausend Euro aus dem Tabaksüchtigen herauszuholen, bevor der dann final in die Kiste hüpft.

Ralf Brenken Oh ja, das kenne ich!

Und, Ralf Brenken, sollte man dann nicht mit dem Rauchen aufhören? Besser wird es bestimmt nicht mit der Atemnot!

Rosi Schmitt Habt alle einen schönen sonntag.ich bin nicht mehr atemlos im treppenhaus….sind von der 3.etage ins erdgeschoss gezogen…..

Ob uns Frau Rosi Schmitt  veräppelt oder ob sie es ernst meint?

Quelle: https://www.facebook.com/groups/235701199911246/permalink/471886959626001/

Getaggt mit , , , ,

„Rauchen macht sexy“ – Teil III

In der bekannten militanten Facebook-Gruppe „Raucher in Deutschland“ schlägt zur Zeit eine bestimmte Art von Beitrag vermehrt auf: Jene, in denen Bilder junger Frauen gezeigt werden, die einen besonderen Sex-Appeal haben sollen eben weil sie rauchen: Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3.

Irgendwie passt diese Darstellung aber so gar nicht zu der Realität wie Menschen, die einen jahrelangen Nikotinabusus hinter sich haben, wirklich in ihrem Aussehen beeinträchtigt sind. Und gerade das letzte der oben genannten Beispiele ist interessant. Es wurde gepostet von Petra Olbertz, einer aggressiven Raucheraktivistin, die rein optisch das genaue Gegenteil des durch sie verbreiteten Bildes ist (Link zum facebook-Profil).

Erkennbar ist: Die Folgen des jahrelangen Nikotinmissbrauches haben sich tief in die Haut eingegraben. Von „Smokers are beautiful“, wie es in „RiD“ und Frau Olbertz immer wieder proklamiert wird, ist hier nichts zu sehen. Eher im Gegenteil. Und ob man zum Haarefärben wirklich auf die Farbauswahl des nächsten Baumarktes zurückgreifen muss, wollen wir an dieser Stelle lieber nicht erörtern.

Andere Beispiele kommen noch erschreckender daher:

Elfi Schiefer wird in "RiD" begrüßt

Elfi Schiefer wird in „RiD“ begrüßt

Das Facebook-Profil von Frau Schiefer findet man hier: https://www.facebook.com/elfi.schiefer. Auch hier sind die erschreckenden Auswirkungen jahrelangen Nikotinkonsums auf die Haut eindeutig erkennbar.

Aber nicht nur die Haut leidet. Bei Ronald Blumberg, dem verhaltensauffälligen Raucheraggressor aus Radevormwald, hatten wir ja bereits über die drastischen Folgen des Pfeiferauchens für die Zähne berichtet:

Starke Zahnabrasion bei Pfeifenraucher

Starke Zahnabrasion bei Pfeifenraucher

Auch hier muss dringend einmal nachgedacht werden, ob die Aussage „Smokers are sexy“ überhaupt noch zu halten ist. Fest steht jedenfalls, dass die Bilder der geposteten Models mit der Realität nichts gemein haben. Aber dies kann natürlich auch daran liegen, dass die „Sexy Smokers“, die darauf gezeigt werden, ja „nur“ Models sind. Ob diese Damen in ihrem richtigen Leben auch rauchen, sieht man auf den Bildern nämlich nicht. Denn für ein Model sind sein Körper und seine Haut das Kapital. Ob diese Frauen so dumm sind, sich durch das Rauchen ihr Kapital zu zerstören darf getrost bezweifelt werden. Ich gehe davon aus, dass auf den Fotos ausschließlich Frauen zu sehen sind, die sich höchstens für ein Fotoshooting eine Zigarette in den Mund stecken und ansonsten auf ihre Gesundheit konsequent achten. Im Gegensatz zu den gezeigten Protagnisten des fortgeschritten nikotin-induzierten körperlichen Selbstzerstörungsprozesses.

Getaggt mit ,

„Djuna Luna“ blickt durch beim Krebs

„Djuna Luna“ hat den vollen Durchblick. Sie weiß, wo der Krebs herkommt. Und zwar nicht vom Rauchen sondern von der falschen Ernährung:

Djuna Luna: sorry vertippt. und vor krebs schützt brokkoli auch, wie grünkohl, rosenkohl, ananas, tomaten, brennnessel, schwarze johannisbeere, himbeeren, paprika, grüntee und kaffee, etc.. koffein und teein und vieles andere tötet alle freie radikale ab.

wenn menschen krank werden, hängt das mit der ernährung zusammen, nicht aber mit dem tabak

(Quelle)

Is klar, liebe Frau Luna. Und warum sind dann 90% der Lungenkrebspatienten Raucher obwohl Raucher nur 30% der Bevölkerung stellen?

Keine Sorge, der Blödsinn ist noch zu „toppen“:

Djuna Luna: China und Japan sind klassische tabakländer und in Südchina wird der auch angebaut, krebsrate gleich null. weniger stress und leistungsdruck, ausgewogene ernährung und sie können rauchen soviel sie wollen.

Djuna Luna, hast Du schon mal versucht, diese These mit Berechnungen zu untermauern? Ach so, Du kannst nicht rechnen? Dann kann ich das für Dich gerne übernehmen:

https://raucherdossiers.wordpress.com/2014/01/02/volksverdummung-im-internet-ii-rauchen-schutzt-vor-lungenkrebs/

Ist ein alter Artikel von mir, der dort abgedruckt ist. Aber Du wirst damit vermutlich nicht viel anfangen können. Zu viele Zahlen, zu viele Rechnungen. Ist nicht Dein Ding, das verstehe ich schon. Rauch halt weiter. Passt besser zu Dir.

Auch die Aussage, in Japan gäbe es keinen Stress und keinen Leistungsdruck ist an Blödheit und Unwissenheit kaum zu übertreffen. In Japan gibt es sogar einen eigenen Begriff für den Stresstod bei der Arbeit, weil der dort so häufig ist: Karoshi.

Djuna Luna: naturtabacs sind komplett unschädlich. aber ausgerechnet die haben horrende preis, komisch aber auch, dass industrietabak weniger kostet als naturbelassener ohne chemische zusätze und konservierungsstoffe. das gleiche gilt für die e-zics, total unschädlich, obwohl die zwar ned mein ding ist, fällt die auch noch unter sträfliche häresie.

diese heuchlerbande will uns dann noch etwas von gesundheit erzählen ???

OK, keine Fragen mehr.

Auauauauaua!

Auauauauaua!

Schnellbeweis:

Djuna Luna  schreibt Bullshit zum Thema "Krebsentstehung"

Djuna Luna schreibt Bullshit zum Thema „Krebsentstehung“

Getaggt mit , , , ,

„Raucher in Deutschland“ – Jetzt auch mit „Ich schmuggel gern!“

Die facebook-Community „Raucher in Deutschland“, adminstriert von Petra Olbertz, entwickelt sich immer mehr zum Hort der mehr oder weniger anonymen Rechtsbrecher. Dort gehört es anscheinend zum guten Ton, sich alle paar Tage entweder mit der Begehung von Ordnungswidrigkeiten (Rauchen trotz Rauchverbot in der Gastronomie) oder mit handfesten Straftaten zu brüsten. In diesem Falle handelt es sich dabei um den Straftatbestand der Steuerhehlerei (§ 374 AO).  In dem hier dokumentierten Thread geht es darum, dass die Schweizer Lungenliga warnte, dass Jugendliche leicht Zigaretten über den Versandhandeln ordern könnten (Quelle). Man kommt dann zu den verschiedenen Wegen, wie man Zigaretten an einer korrekten Deklaration vorbei schmuggeln könnte.

Jürgen Bonn lässt sich diesbezüglich folgendermaßen ein:

Jürgen BonnWenn mich so manchmal, der Zoll erwischt hätte, mit den Zigaretten, die ich im LKW hatte, ist Uli Hoeneß, ein Waisenknabe gegen mich.

Jürgen Bonn gibt Zigarettenschmuggel zu.

Jürgen Bonn gibt Zigarettenschmuggel zu.

Jürgen Bonn räumt also freimütig ein, sich der Steuerhehlerei gem. § 374 AO schuldig gemacht zu haben. Da sollte doch mal die Staatsanwaltschaft Düsseldorf etwas genauer hinschauen.

Und jetzt kommt es wirklich dicke. Nicht nur dass einer der dort agierenden Hardcoreraucher einräumt, sich eines Vergehens schuldig gemacht zu haben, nein es wird sogar noch applaudiert:

Volkwin Michlewski, Ronald Blumberg und andere applaudieren bei Straftat

Volkwin Michlewski, Petra Olbertz, Ronald Blumberg und andere applaudieren bei Straftat

Und wen finden wir unter den Gratulanten? Man hätte es fast vermutet, ein paar „alte Bekannte“: Petra Olbertz, Ronald Blumberg, Volkwin Michlewski. Ich hätte wetten können, dass genau diese drei Leute mit dem Rechtsbruch des Herrn Bonn rein gar kein Problem haben und sich nicht entblöden, diesen auch noch mit einem „Gefällt mir“ zu unterstützen.

Hüüüalp!

Hüüüalp!

Manch einem reicht es aber nicht, nur zu applaudieren, nein, man macht sich gleich wichtig, dass man ebenfalls illegal Zigaretten einführt. Diesmal ist unser zweiter Hobbyjurist Gerald „Radi“ Rademacher am Zug:

Gerald Rademacher schmuggelt auch Zigaretten

Gerald Rademacher schmuggelt auch Zigaretten

Was mich bei diesem sozial hochgradig devianten Verhalten neben der erheblichen Delinquenz am meisten wundert, ist die Tatsache, dass diese Leute so dumm sind, und ihre Straftaten freimütig in der Öffentlichkeit bekennen. Natürlich werden die Einträge bei facebook nach ein paar Wochen oder Monaten gelöscht. Aber eben nicht in diesem Blog. Und auch nicht auf anderen Webseiten, welche sich kritisch mit Hardcorerauchern befassen. Und wenn man sich das Google-Ranking ansieht, das unsere Hauptdarsteller der Serie „Der tägliche Raucherwahnsinn“ mittlerweile erzielt haben, wundert mich gar nichts mehr. Ist der Ruf erst ruiniert…
Manch einer ist eben so dumm und gibt seine Straftaten in der Öffentlichkeit auch noch zu. Hauptsache, man kann sich damit brüsten. Und archiviert werden diese Missetaten mit Blogs wie diesem und Google.

Getaggt mit , , , ,
Advertisements